Presseinformation

Presseinformation zur Schallaburg

Kontakt

Klaus Kerstinger
T: 02742 / 908046 - 652

ISLAM

Von 18. März bis 5. November 2017 präsentiert die Schallaburg die Ausstellung ISLAM. Im Fokus steht das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher religiöser und kultureller Traditionen.

Wie findet Begegnung zwischen Kulturen und Religionen statt? Wie gehen wir mit Verschiedenheit um? 

Im Fokus der Ausstellung stehen muslimische Kulturen in Österreich und das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher religiöser und kultureller Traditionen. Dabei rückt jene Religion in den Mittelpunkt, die oft im Widerspruch zur europäischen Gesellschaft gesehen wird: der Islam. 

Als Leitung des inhaltlichen Teams steht der Schallaburg Lisa Noggler-Gürtler zu Verfügung. In enger Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und muslimischen Communities nähert sich die Ausstellung diesem Thema. Für die Entwicklung der Vermittlungsdidaktik zeichnet Wolfgang Schmutz verantwortlich. Um sich auf den Dialog in der Ausstellung ISLAM vorzubereiten, wurde gemeinsam mit dem inhaltlichen Team eine eigene Workshopreihe für die Kulturvermittlerinnen und Kulturvermittler auf der Schallaburg konzipiert. In einer Zeitspanne von einem halben Jahr entwickelte diese Gruppe gemeinsam mit pädagogischen Expertinnen und Experten aus Deutschland und Österreich Ansätze und Inhalte für die Vermittlung.

In einer öffentlichen Vortragsreihe gibt die Schallaburg Einblicke in diesen Prozess und machte sichtbar, womit sich die Kulturvermittlung im Vorfeld der Ausstellung beschäftigte. Die öffentlichen Gastvorträge starteten am 21. Oktober 2016 und endeten am 10. März 2017.

Ausgangspunkt sind lebendige Begegnungsräume von heute: Anhand vertrauter Situationen im täglichen Zusammenleben werden in acht Kapiteln u.a. in bewohnt, besprochen oder bekleidet aktuelle Fragen, historische Entwicklungen und unterschiedliche Sichtweisen in den Mittelpunkt gerückt. Sie laden zu einer vertieften kulturellen Begegnung ein.

Im Austausch mit den Gästen sollen möglichst viele Stimmen hörbar werden, sollen auch Unsicherheit und Ungewissheit zulässig sein. Die Ausstellung schafft einen Raum, in dem diese Kultur der Begegnung möglich ist, bereichert und Lust auf ein Mehr an Auseinandersetzung macht.

Die Schallaburg versteht sich als Ausstellungshaus und als Begegnungsraum. Wir zeigen Themenausstellungen die Menschen bewegen. Im Zentrum unseres Tuns stehen die Begegnung und der Dialog – im Jahr 2017 mit der Ausstellung ISLAM. 

 

Detailinformationen zu den Gastvorträgen auf der Schallaburg

Download Hauptfolder zur Ausstellung "ISLAM"

 

Die Bilderwelten zur ISLAM Ausstellung zum Download unter:

https://celum.noeku.at/pindownload/login.do?pin=A6DG1

Logos:
Logo Schallaburg

Zum Archiv 2016-2012

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden